10 Jahre Gartenfestival Herrenhausen – Ein Rückblick

Für Augen, Ohren und Gaumen – Das Gartenfestival in Herrenhausen ist längst ein Klassiker in Hannover. Zahlreiche Aussteller präsentieren auf dem Herbstfestival ihre Produkte rund um Garten und Lebensstil. Eine jährlich wechselnde Thematik, macht das Gartenfestival Herrenhausen immer wieder zu einem  Erlebnis für groß und klein. Sam nok war vor 10 Jahren das erste Mal dabei. Lassen Sie gemeinsam mit uns 10 Jahre Herrenhausen Revue passieren.



Im Jahr 2005 war sam nok erstmals auf dem Gartenfestival Herrenhausen vertreten. Bereits sechs tage im Voraus wurde mit der Planung und dem Aufbau begonnen. Viel Mühe und Herzblut wurde in den ersten Auftritt auf dem namhaften Fest rund um die Leibnizwiese gesteckt. Mit Stoffwaren, schmiedeeisernen Accessoires, marokkanischen Laternen, Mosaiktischen und vielem mehr präsentierte sich sam nok mit seinem ersten Stand rund um das indische und marokkanische Flair. Seit nunmehr 10 Jahren sind wir immer wieder in Herrenhausen dabei, neben dem Highlightjahr 2011 auch in den Jahren 2013, 2014 und in jüngster Vergangenheit in diesem Jahr „auf den Spuren der Seidenstraße“. Herrenhausen ist DIE Adresse für das Sehen und gesehen werden. Wir finden: Die ideale Gelegenheit um ein Stück Asien in den Norden Einzug halten zu lassen und freuen uns schon auf zukünftige Feste.

2005_05_Gartenfestival_Herrenhausen_006 Garten017 Garten013

Unser persönliches Highlight war das Jahr 2011. In diesem Jahr bespielte sam nok auf dem Gartenfestival in Herrenhausen die gesamte Leibnizwiese rund um den Pavillion unter dem Thema Südost-Asien. Mönche aus Tibet, sowie eine der bekanntesten Tänzerinnen Indonesiens, Ni Ketut Arini, waren Teil des spektakulären Programms. Im Original-Zelt konnte das Entstehen eines original tibetischen Sandmandalas, sowie das elementare Wegwischen der in tagelanger Arbeit entstandenen Werke bewundert werden. Dieses Ritual  soll die Vergänglichkeit des Lebens und das Ideal von Entbindung der materiellen Welt symbolisieren. Auch für leibliches Wohl wurde bei uns gesorgt, in authentischen Wagons wurden unsere Gäste mit marokkanischen Spezialitäten versorgt. Eigens für das Gartenfestival wurde ein tibetisches Zelt angeschafft, unter dem Teile des Rahmenprogramms stattfanden. Das Ambiente des sam nok Aufgebots lud dazu ein, das Tor zu einer fremden Welt zu beten. Das große Publikum wurde mit täglichen Tanzauftritten und einer ganz besonderen Atmosphäre in die Welt des fernen Ostens geführt. Das Jahr 2011 war ein voller Erfolg in und für Herrenhausen!

Impressionen 2011

DSC_0077      DSC_0153

Sandmandala      DSC_0055

2011_06_GFHerrenHausen-Karen-Brandt-011        2011_06_GFHerrenHausen-Karen-Brandt-021        2011_06_GFHerrenHausen-Karen-Brandt-024

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + zwanzig =